Affe  
 
Der fröhliche Harlekin
Als Charaktereigenschaft des Affen wird oft "listig" oder "oberflächlich" genannt. Ziemlich gemein. Denn sinnbildlich sitzt er unten an der Palme, oben hängt die ersehnte Kokosnuss, an die er rankommen muss. Jeder Bergsteiger weiß, dass es nicht mit "einfach raufklettern" getan ist, sondern dass einige Tücken auf dem Weg lauern. Der Affe muss sich also was einfallen lassen. Er ist kein Choleriker, der mit Sauerstoffmaske die Träger-Sklaven zum Gipfel antreibt, er ist kein Phlegmatiker, der wartet, dass der Sänftenträger durch Zufall vorbeikommt und ihn irgendwie nach oben bringen wird oder der Melancholist, der sagt: Das schaffe ich sowieso nie. Der Affe ist der Sanguiniker schlechthin, der ewige Optimist, mit dem Wissen: So oder so und wie auch immer, mal schauen, was da oben überhaupt los ist, es wird schon gut gehen!

Die natürliche Fröhlichkeit des Affen, sein gnadenloser Optimismus steckt an. Natürlich hat man einen so netten Harlekin gerne um sich: Ist man ihm einmal begegnet, wird auch der ruhigste Mensch zum Jäger und ist hinterher, um ihn einzufangen. Dem Spieltrieb des Affen gefällt das! Und haben Sie sich genug Mühe gegeben, "glauben" Sie, dass Sie ihn endlich hätten. Aber meistenfalls hat er sich selbst ergeben, um neugierig zu sehen, wie sein Theaterstück sich weiterführt.

Leider kommt jetzt die Quittung für die "Leichtigkeit des Seins" des Affen. Er glaubt, das Spiel geht immer so weiter. Aber die Realität holt ihn ein, sprich eine ziemlich normale Partnerschaft, falls er nicht wirklich zufällig seinen Traumpartner gefunden hat. Was der Affe im voraus natürlich nicht berechnet! Denn keinesfalls darf man ihn einsperren oder zu sehr massregeln. Er wird sich zwar fügen, aber sehr unglücklich und traurig werden. Und letztendlich depressiv verstummen.

Lassen Sie ihm also die lange Leine! Denn dann wird der Affe immer wieder zurückkehren und Ihnen selig lächelnd und glücklich die größten, schönsten und wertvollsten Kokosnüsse mitbringen. Sprich, es wird sich in doppelt und dreifacher Münze auszahlen, wenn Sie ihn gut pflegen, für Spielzeug (Geselligkeit) und Futter (Sicherheit) sorgen. 


Positive Eigenschaften
Fröhlichkeit
Geselligkeit
Optimismus
Leidenschaftlichkeit


Negative Eigenschaften
Leichtsinn
Naivität
Beeinflussbar
Himmelhochjauchzend - zu Tode betrübt


Partner
Der Büffel liebt es, den Affen auf seiner grünen Wiese herumtollen zu sehen. Der Affe bietet Abwechslung aus dem üblichen Trott des Büffels, umgekehrt hat der Affe eine Heimat gefunden, wo er immer gerne zurückkehrt. Die angeblich positive Verbindung zur Ratte ist so eine Sache: Bei der Ratte setzt vor lauter Liebe der Verstand aus. Den Affen amüsiert das und er macht sich eine Lebensaufgabe daraus, zu sehen, wie weit er nun mit der Ratte gehen kann... Das Schwein scheint für den Affen überaus "praktisch", weil es ihm so viel Verantwortung abnimmt. Dass das Schwein dann die Fäden in der Hand hält, merkt der Affe zu spät. Entbunden jeglicher schwer aufrechterhaltener Ordnung aus seinem eigenen Chaos, versinkt er, wenn vielleicht auch nach vielen Jahren erst, in Depression. Oftmals vielgelobt, wird hier vor dem Drachen gewarnt: Obwohl diese Partnerschaft bei einem sehr selbstbewussten und finanzstarken (aber bitte nur in eigenen Belangen und nicht sehr risikofreudigen!) Affen durchaus zum Vorteil beider funktionieren kann.
 
 
 
Ratte   Büffel    Tiger   Hase   Drachen   Schlange  
Pferd      Ziege     Affe       Hahn    Hund   Schwein      
 

stern-affe


Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!